„Sozialer Arbeitsmarkt“ kommt im Mühlenkreis gut an

MdB Achim Post (SPD) informiert sich über die Umsetzung des Bundesgesetzes

Noch vor der Corona-Pandemie informierte sich der heimische Bundestagsabgeordnete Achim Post (SPD) über die Umsetzung des im letzten Jahr auf den Weg gebrachten „Chancenteilhabegesetzes“ des Bundes im Kreis Minden-Lübbecke. Im Gespräch mit der zuständigen Dezernentin Kreisdirektorin Cornelia Schöder, dem Amtsleiter des Jobcenters Lars Jungfer und der Vorsitzenden des zuständigen Fachausschusses proArbeit Birgit Härtel erörterte Post die Wirkung des von der SPD initiierten sogenannten „Sozialen Arbeitsmarktes“.

Einhellige Einschätzung der „Praktiker*innen vor Ort: „Das Programm ist ein echter Treffer, sowohl Langzeiterwerbslose als auch heimische Unternehmen profitieren davon in erheblichem Ausmaß“, so Cornelia Schöder. Bis zum Stichtag im Februar 2020 sei es über diesen Weg bereits gelungen, 116 Menschen, die sechs Jahre oder länger ohne Arbeit gewesen waren, bei Minden-Lübbecker Unternehmen, Verbänden und Institutionen in reguläre Jobs zu vermitteln.

„Besonders freut uns, dass sich neben Wohlfahrtsverbänden und Beschäftigungsträgern vor allem die Privatwirtschaft sehr interessiert und aufnahmebereit zeigt“, so Lars Jungfer, während Birgit Härtel ergänzt: „Die Kommunen selbst allerdings haben noch Luft nach oben, gleiches gilt auch für Betriebe in öffentlicher Trägerschaft“.

Positiv bewerteten die Praktiker*innen und der heimische Bundestagsabgeordnete die vereinbarten Wochenarbeitszeiten und das Gehaltsniveau für diese so genannten „ § 16 i-Beschäftigten“: Zwei Drittel von ihnen arbeiteten 35 Stunden und länger, das sei für Langzeiterwerbslosenprogramme herausragend; und etwa die Hälfte der Beschäftigten erhält nicht nur – zum Teil noch aufgestockten – Mindestlohn, sondern wird nach Tarif bezahlt.

„Wir haben mit dem Chancenteilhabegesetz offenbar vieles richtig gemacht, dabei haben uns in der Vorbereitung der Gesetzgebung auch und gerade die Hinweise der Praktiker aus dem Optionskreis Minden-Lübbecke sehr geholfen: Das zahlt sich jetzt für die betroffenen Menschen und die Unternehmen im Mühlenkreis positiv aus“, so Achim Post.