Girls‘ Day bei der SPD-Bundestagsfraktion

Achim Post trifft Johanna Marie Drees aus Minden

Auch in der Politik sind Frauen immer noch in der Unterzahl. Um diesem Trend entgegenzuwirken, nahm die SPD-Bundestagsfraktion zum wiederholten Male am bundesweiten Girls‘ Day teil. Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Achim Post lud in diesem Jahr die 15-jährige Johanna Marie Drees aus Minden ein. Sie konnte sich einen Tag lang ein Bild von der Arbeit des Parlaments und der Bundestagsabgeordneten machen.

2001 wurde der Girls‘ Day in Deutschland ins Leben gerufen. Mädchen erhalten an diesem Tag die Möglichkeit, einen Einblick in typische „Männerberufe“ zu gewinnen. Ziel ist es, sie für eben diese Berufe zu begeistern. Auch dieses Jahr fand der Girls‘ Day Ende April statt. Die SPD-Bundestagsfraktion nutzte die Gelegenheit und lud Mädchen aus ganz Deutschland ein, sich ein Bild von der Arbeit der Politiker zu machen.

„Der Girls‘ Day ist eine tolle Gelegenheit, jungen Frauen einen Einblick in die Arbeit eines Bundestagsabgeordneten zu ermöglichen und politisches Interesse zu wecken“, so der Abgeordnete Achim Post.

Der Tag startete bei einem gemeinsamen Frühstück mit der Parlamentarischen Geschäftsführerin Petra Ernstberger. Anschließend konnten die Mädchen Politikerinnen der SPD-Fraktion Fragen zu ihrem politischen Werdegang und zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf stellen. In einem Planspiel lernten die Teilnehmerinnen den Weg eines Gesetzes vom Entwurf, über die Beratungen bis hin zur Verabschiedung und dem In-Kraft-Treten kennen. Eine Führung durch das Reichstagsgebäude sowie der Besuch einer Plenardebatte rundete das Programm ab.

Beim gemeinsamen Mittagessen mit Achim Post hatte Johanna die Gelegenheit, mit ihm über aktuelle politische Themen zu reden und ihm Fragen zu seiner Arbeit zu stellen. Achim Post gab hierzu gern Auskunft und freute sich über das große Interesse: „Es ist wichtig, junge Leute für Politik zu interessieren und sie zu informieren. Ich bin zuversichtlich, dass Johanna einen guten Einblick in die Arbeit von uns Abgeordneten gewinnen konnte.“

Johanna Drees abschließend: „Ich fand es toll, zum Girls‘ Day in den Bundestag eingeladen zu werden. Es war sehr interessant, einen Blick hinter die Kulissen der Parlamentsarbeit zu bekommen. Das Programm war sehr spannend und ich habe viel über die politischen Abläufe gelernt.“

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.