Achim Post besucht Firma JAKA-BKL in Stemwede

Gesehen hat sie wahrscheinlich jeder schon einmal in einem Baumarkt oder Möbelhaus: Die Bad- und Küchenmöbel der JAKA-BKL GmbH. Dass diese Möbel in Stemwede-Wehdem produziert werden, wissen die wenigsten. Anlässlich seiner Wirtschaftsgespräche hat der heimische Bundestagsabgeordnete Achim Post (SPD) die JAKA-BKL GmbH besucht. Die Kaufmännische Leiterin Sonja Schumacher und der Geschäftsführer Leo Brecklinghaus führten Achim Post durch das Unternehmen.

Die JAKA-BKL GmbH stellt montierte Badmöbel im mittleren und oberen Segment sowie zerlegte Küchen- und Badmöbel her. Achim Post zeigte sich beeindruckt von den Produktionsstätten und dem vielfältigen Sortiment. Er freut sich über die Standorttreue des mittelständischen Unternehmens: „Die JAKA-BKL GmbH ist eine wertvolle Säule für unsere heimische Wirtschaft. Für die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Umgebung ist die Gewissheit wichtig, einen sicheren Arbeitsplatz zu haben.“

Seit 2013 investieren die Gesellschafter in die Modernisierung und Produktionserweiterung des Unternehmens. Ziel ist, die Wettbewerbsfähigkeit und die Zukunftsperspektive des Wehdemer Standortes zu erhöhen.

Seit über 45 Jahren werden am Standort in Stemwede-Wehdem Möbel produziert. Mittlerweile besteht das Sortiment aus Möbeln für Bad und Küche „Made in Germany“. Am 1. Mai 2013 gründete sich die JAKA-BKL GmbH, die die Betriebsstätte in Stemwede-Wehdem übernahm. Die JAKA-BKL GmbH vereint die drei Marken „MARLIN“, „OPTIFIT“ und „JASANI“. Beliefert werden überwiegend namhafte Möbelhäuser, Mitnahmemärkte, Baumärkte, der Sanitärfachhandel und Versender in Deutschland, Österreich und den Benelux-Staaten. Das Unternehmen beschäftigt etwa 190 Mitarbeiter.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.