Achim Post im WDR-Kandidatencheck

Foto: pixabay.com

Auch zur Bundestagswahl hat der WDR seinen Kandidatencheck gemacht.

Wie schon bei der Landtagswahl hatten die Kandidatinnen und Kandidaten nur vier Minuten Zeit, um die gestellten Fragen zur Bundespolitik zu beantworten.

Auch der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete und Kandidat für den Mühlenkreis Achim Post stellte sich den Fragen des WDR-Teams.

Hier ist der Kandidatencheck von Achim Post auf WDR.de

Das ist mir wichtig!

Gute Arbeit und Gerechtigkeit:

Wir brauchen gute Löhne für gute Arbeit. Der Mindestlohn war ein erster Schritt zur Verbesserung der Lohnsituation bei den unteren Einkommensgruppen. Aber hier müssen weitere Schritte folgen, auch für die mittleren Einkommensgruppen. Auch wollen wir endlich die gleiche Bezahlung von Frauen und Männern erreichen.

Damit legen wir die Grundlage für die spätere Altersversorgung. Auch im Alter brauchen wir Renten, von denen die Menschen leben können.

Gute Arbeit bedeutet auch Perspektiven, deshalb wollen wir die sachgrundlose Befristung abschaffen.

Wir brauchen eine gerechtere Steuerpolitik, die mittlere Einkommen entlastet und höhere Einkommen stärker zur Finanzierung des Gemeinwohls heranzieht.

Eine weitere Entlastung muss es bei der Sozialversicherung geben, deshalb wollen wir zur paritätisch-finanzierten Krankenversicherung zurückkehren.

Weiterlesen

Doppelverbeitragung bei der betrieblichen Altersvorsorge abschaffen

Das MT und die NW berichten in ihren aktuellen Ausgaben über die sog. Doppelverbeitragung bei der betrieblichen Altersvorsorge.

Seit 2004 müssen gesetzlich versicherte Rentner auf Vorsorgebezüge, die als Einmalzahlung geleistet werden, Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge bezahlen.

Vor einigen Wochen war ich beim Mindener Stammtisch der Direktversicherungsgeschädigten zu Gast, um mich über das Thema mit den Vereinsmitgliedern auszutauschen.

Nach dem Treffen waren wir einhelliger Meinung, die Doppelverbreitragung bei der betrieblichen Altersversorgung muss abgeschafft werden.

Weiterlesen

Klare Kante bei der Rente!

Natürlich wollen wir alle im Alter so weiterleben können, wie wir es gewohnt sind – und nicht erst mit 70 in die Rente gehen. Dafür haben wir gearbeitet, das haben wir verdient. Gleichzeitig sollen die Beiträge in die Rentenkasse die junge Generation nicht erdrücken. Beides ist möglich, wenn wir es wollen und gemeinsam mutig entscheiden.

Eine gute Rente – das geht so.

Fahrradtour Rechtes Weserufer mit Achim Post

Die SPD Ortsvereine Dankersen-Päpinghausen, Meißen und Rechtes Weserufer hatten zur Fahrradtour auf der rechten Weserseite eingeladen. Mit dabei war auch der heimische Bundestagsabgeordnete Achim Post (SPD).
Weiterlesen