Achim Post zum Ausgang der Bundestagswahl

Achim Post, Vorsitzender der NRW-Landesgruppe in der SPD-Bundestagsfraktion zum Ausgang der Bundestagswahl:

„Das ist heute ein dramatisches Wahlergebnis. Unser Kanzlerkandidat Martin Schulz, alle Kandidatinnen und Kandidaten und die gesamte Partei haben engagiert gekämpft.

Die Große Koalition wurde abgewählt.
In dieser schwierigen Situation braucht es eine solidarische und geschlossene Sozialdemokratie. Gerade auf uns in Nordrhein-Westfalen kommt es an.“

Martin Schulz in Minden zu Gast

Am vergangenen Donnerstag ist der SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz nach Minden gekommen, um den heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Achim Post im Wahlkampf zu unterstützen.

In seiner Rede an der Martinitreppe stellte seine Ziele vor, arbeitete die Unterschiede zwischen ihm und Frau Merkel heraus und machte deutlich, dass er nicht für sich kämpft sondern für eine solidarische, moderne und offene Gesellschaft. Auch machte er noch einmal deutlich, dass die AfD keine Alternative sei, sondern ein Ort des Hasses und die SPD wird sich den Bestrebungen dieser Partei in den Weg stellen.

Berichte der heimischen Presse:

MT vom 22.09.2017
WB vom 22.09.2017
WB (Mantel) vom 22.09.2017
NW vom 22.09.2017

Achim Post im WB-Porträt

Seit 4 Jahren gehört Achim Post dem Deutschen Bundestag an und er möchte auch in den kommenden 4 Jahren die Interessen der Minden-Lübbecker in Berlin vertreten.
 

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel setzt auf Abrüstung

Zur Auftakt der letzten Wahlkampfwoche und zur Unterstützung für den heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Achim Post ist Bundesaußenminister Sigmar Gabriel gestern nach Minden gekommen und sprach auf dem Johanneskirchhof.

Er machte in seiner Rede deutlich, dass mehr Geld in die Entwicklungspolitik investiert werden müsse und nur so könne die Armut bekämpft werden. Er forderte einen Stopp der weltweiten Aufrüstung.

Fotos von der Veranstaltung:
Facebook-Seite der Mühlenkreis-SPD

Berichte der heimischen Presse:
NW vom 19.09.2017
NW vom 20.09.2017
WB vom 19.09.2017
MT vom 19.09.2017
Weserspucker vom 20.09.2017

Die Jugend hat das Wort!

Foto: Life House Stemwede

Den Fragen von jungen Menschen stellten sich die Kandidaten zur Bundestagswahl bei der zweitägigen „Speed-Dating“-Tour des „Life House“ und bei der Podiumsdiskussion des Berufskollegs Lübbecke.

Berichte der heimischen Presse:

WB zur „Speed-Dating“-Tour des Life House vom 16.09.2017
WB zur Podiumsdiskussion vom 16.09.2017
NW zur Podiumsdiskussion vom 16.09.2017

IHK-Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl in „Barres Brauwelt“

Eine lebhafte Diskussion gab es bei der diesjährigen Podiumsdiskussion der heimischen IHK zur Bundestagswahl  in „Barres Brauwelt“ (Lübbecke). Die Kandidaten stellten sich dort den kritischen Fragen der Moderatoren und Gäste.

Berichte der heimischen Presse:
NW vom 09.09.2017
WB vom 09.09.2017

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel am 18.09. in Minden zu Gast

Zum Auftakt der letzten Wahlkampfwoche kommt Bundesaußenminister Sigmar Gabriel in den Mühlenkreis, um die heimischen SPD-Bundestagskandidaten Achim Post und Stefan Schwartze (Bad Oeynhausen) zu unterstützen.

Wir laden Sie recht herzlich am Montag, den 18.09.2017 (Beginn: 19:15 Uhr) auf den Johanniskirchhof in Minden ein.

Orgahinweise:

– Aufgrund der Sicherheitsbestimmungen ist ein Ausweis mitzuführen!
– Parkmöglichkeiten: Parkhäuser Marienwall und Hellingstraße, Parkplatz Schlagde

„MT-Stadtgespräch zur Bundestagswahl 2017“

Foto: U. Grannemann/SPD Hille

Am vergangenen Sonntag ging es an der Eickhorster Mühle um die Bundestagswahl. Dort sich die Bundestagskandidaten den Fragen der MT-Journalisten und interessierten Gästen beim „MT-Stadtgespräch“.

Bericht von mt.de vom 04.09.2017

Achim Post im Interview

Achim Post möchte für die SPD den Mühlenkreis auch in den kommenden vier Jahren vertreten.

Sein Schwerpunkt liegt in der Außenpolitik wie in den lokalen Themen, etwa dem Ausbau der Bahntrasse zwischen Porta und Hannover.

Im Interview mit der NW spricht er u.a. über seine Ziele für die kommende Legislaturperiode und sein politisches Vorbild.

Interview in der NW vom 31.08.2017

 

 

Achim Post im WDR-Kandidatencheck

Foto: pixabay.com

Auch zur Bundestagswahl hat der WDR seinen Kandidatencheck gemacht.

Wie schon bei der Landtagswahl hatten die Kandidatinnen und Kandidaten nur vier Minuten Zeit, um die gestellten Fragen zur Bundespolitik zu beantworten.

Auch der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete und Kandidat für den Mühlenkreis Achim Post stellte sich den Fragen des WDR-Teams.

Hier ist der Kandidatencheck von Achim Post auf WDR.de

Das ist mir wichtig!

Gute Arbeit und Gerechtigkeit:

Wir brauchen gute Löhne für gute Arbeit. Der Mindestlohn war ein erster Schritt zur Verbesserung der Lohnsituation bei den unteren Einkommensgruppen.

Aber hier müssen weitere Schritte folgen, auch für die mittleren Einkommensgruppen. Auch wollen wir endlich die gleiche Bezahlung von Frauen und Männern für die gleiche Arbeit erreichen. Denn noch immer bekommen die Frauen weniger Lohn und Gehalt für die gleiche Arbeit.

Mit guten Löhnen legen wir die Grundlage für die spätere Altersversorgung. Auch im Alter brauchen wir Renten, von denen die Menschen leben können. Mit der Solidarrente wollen wir die Lebensleistung der Menschen würdigen.

Gute Arbeit bedeutet auch Perspektiven, deshalb wollen wir die sachgrundlose Befristung abschaffen.

Wir brauchen eine gerechtere Steuerpolitik, die mittlere Einkommen entlastet und höhere Einkommen stärker zur Finanzierung des Gemeinwohls heranzieht.

Eine weitere Entlastung muss es bei der Sozialversicherung geben, deshalb wollen wir zur paritätisch-finanzierten Krankenversicherung zurückkehren.

Weiterlesen

Achim Post im NW-Interview

Martin Schulz hat den heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Achim Post in sein Wahlteam berufen. Im NW-Interview macht Post deutlich, dass er mit „Volldampf“ um das Direktmandat im Mühlenkreis kämpfen werde.

NW-Interview vom 13.03.2017