Danke!

Am gestrigen Sonntag haben Sie mich direkt in den Deutschen Bundestag gewählt.

Ich bedanke mich für das Vertrauen, dass Sie mir dadurch entgegen bringen und arbeite in den nächsten vier Jahren dafür, es auch zu rechtfertigen.

Mein Dank geht auch an mein Team und die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die dieses Wahlergebnis ermöglicht haben. Vielen Dank!

Ihr/euer Achim Post

Achim Post zum Ausgang der Bundestagswahl

Achim Post, Vorsitzender der NRW-Landesgruppe in der SPD-Bundestagsfraktion zum Ausgang der Bundestagswahl:

„Das ist heute ein dramatisches Wahlergebnis. Unser Kanzlerkandidat Martin Schulz, alle Kandidatinnen und Kandidaten und die gesamte Partei haben engagiert gekämpft.

Die Große Koalition wurde abgewählt.
In dieser schwierigen Situation braucht es eine solidarische und geschlossene Sozialdemokratie. Gerade auf uns in Nordrhein-Westfalen kommt es an.“

Martin Schulz in Minden zu Gast

Am vergangenen Donnerstag ist der SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz nach Minden gekommen, um den heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Achim Post im Wahlkampf zu unterstützen.

In seiner Rede an der Martinitreppe stellte seine Ziele vor, arbeitete die Unterschiede zwischen ihm und Frau Merkel heraus und machte deutlich, dass er nicht für sich kämpft sondern für eine solidarische, moderne und offene Gesellschaft. Auch machte er noch einmal deutlich, dass die AfD keine Alternative sei, sondern ein Ort des Hasses und die SPD wird sich den Bestrebungen dieser Partei in den Weg stellen.

Berichte der heimischen Presse:

MT vom 22.09.2017
WB vom 22.09.2017
WB (Mantel) vom 22.09.2017
NW vom 22.09.2017

Achim Post und Wirtschaftsstaatssekretär Matthias Machnig zu Besuch bei Firma Dannemann in Lübbecke

(v. links): Jan Busmann, Frank Haberbosch, Staatssekretär Matthias Machnig, Achim Post, Bodo Mehrlein und Bernd Richter

Hoher Besuch im Mühlenkreis: Auf Einladung des heimischen Bundestagsabgeordneten Achim Post (SPD) kam Matthias Machnig, der Staatssekretär des Bundeswirtschaftsministeriums, nach Minden-Lübbecke. Gemeinsam besichtigten die beiden die Lübbecker Cigarrenfabrik Dannemann. Mit dabei waren auch Frank Haberbosch, Bürgermeister der Stadt Lübbecke, und Bodo Mehrlein, Geschäftsführer des Bundesverbandes der Zigarrenindustrie.

Jan Busmann, Geschäftsführer der Dannemann Cigarrenfabrik, führte seine Gäste durch das Unternehmen. Die Traditionsfabrik mit Sitz in Lübbecke produziert weltweit Cigarren und Cigarillos, die in über 60 Ländern erhältlich sind. Matthias Machnig und Achim Post zeigten sich beeindruckt von der Betriebsbesichtigung durch den Produktionsleiter Bernd Richter. „Traditionsunternehmen wie Dannemann sind unersetzlich für unsere Region. Kontinuität, familiäre Werte und Arbeitsplatzsicherheit stehen hier im Vordergrund“, so Achim Post.

Weiterlesen

Achim Post im WB-Porträt

Seit 4 Jahren gehört Achim Post dem Deutschen Bundestag an und er möchte auch in den kommenden 4 Jahren die Interessen der Minden-Lübbecker in Berlin vertreten.
 

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel setzt auf Abrüstung

Zur Auftakt der letzten Wahlkampfwoche und zur Unterstützung für den heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Achim Post ist Bundesaußenminister Sigmar Gabriel gestern nach Minden gekommen und sprach auf dem Johanneskirchhof.

Er machte in seiner Rede deutlich, dass mehr Geld in die Entwicklungspolitik investiert werden müsse und nur so könne die Armut bekämpft werden. Er forderte einen Stopp der weltweiten Aufrüstung.

Fotos von der Veranstaltung:
Facebook-Seite der Mühlenkreis-SPD

Berichte der heimischen Presse:
NW vom 19.09.2017
NW vom 20.09.2017
WB vom 19.09.2017
MT vom 19.09.2017
Weserspucker vom 20.09.2017

Tour durch die Schätze Petershagens

Achim Post und Staatssekretär erkunden geschichtsträchtige Gebäude

Auf Einladung des heimischen Bundestagsabgeordneten Achim Post (SPD) besichtigte Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit den Mühlenkreis. In Petershagen besuchten beide das Amtsstubenhaus, die Alte Synagoge und das Alte Amtsgericht. Auch der Petershäger Bürgermeister Dieter Blume ließ es sich nicht nehmen, den Staatssekretär zu begrüßen. Sichtlich beeindruckt war Gunther Adler von der Vielzahl an bedeutenden historischen Gebäuden im Zentrum der Stadt und dem ehrenamtlichen Engagement der Bürgerinnen und Bürger.

Weiterlesen

„Schulsozialarbeit droht das Aus – Laschet muss endlich handeln“

Foto: pixabay.com

Nadja Lüders/Frank Baranowski/Achim Post:

Will die schwarz-gelbe Landesregierung die Schulsozialarbeit opfern? Ihre Finanzierung läuft Ende 2018 aus. Die Schulsozialarbeit ist ein wichtiger Baustein sozialer Gerechtigkeit im Bildungswesen.

Angesichts dieser Situation richten Nadja Lüders, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag NRW, Frank Baranowski, Vorsitzender der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik, und Achim Post, Vorsitzender der NRW-Landesgruppe in der SPD-Bundestagsfraktion, einen Appell an den NRW-Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU).

Weiterlesen

Die Jugend hat das Wort!

Foto: Life House Stemwede

Den Fragen von jungen Menschen stellten sich die Kandidaten zur Bundestagswahl bei der zweitägigen „Speed-Dating“-Tour des „Life House“ und bei der Podiumsdiskussion des Berufskollegs Lübbecke.

Berichte der heimischen Presse:

WB zur „Speed-Dating“-Tour des Life House vom 16.09.2017
WB zur Podiumsdiskussion vom 16.09.2017
NW zur Podiumsdiskussion vom 16.09.2017

IHK-Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl in „Barres Brauwelt“

Eine lebhafte Diskussion gab es bei der diesjährigen Podiumsdiskussion der heimischen IHK zur Bundestagswahl  in „Barres Brauwelt“ (Lübbecke). Die Kandidaten stellten sich dort den kritischen Fragen der Moderatoren und Gäste.

Berichte der heimischen Presse:
NW vom 09.09.2017
WB vom 09.09.2017

Heiko Maas und Achim Post besuchen den „MitMenschen e.V.“

Foto: MitMenschen e.V.

Am vergangenen Dienstag hat Bundesjustizminister Heiko Maas und der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Achim Post den Espelkamper Verein „MitMenschen“ besucht. Maas wollte von den Mitarbeitern vor Ort erfahren wo in der Flüchtlingsarbeit der Schuh drückt.

Berichte der heimischen Presse:

NW

WB

Exklusiv-Interview im Weserspucker

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel am 18.09. in Minden zu Gast

Zum Auftakt der letzten Wahlkampfwoche kommt Bundesaußenminister Sigmar Gabriel in den Mühlenkreis, um die heimischen SPD-Bundestagskandidaten Achim Post und Stefan Schwartze (Bad Oeynhausen) zu unterstützen.

Wir laden Sie recht herzlich am Montag, den 18.09.2017 (Beginn: 19:15 Uhr) auf den Johanniskirchhof in Minden ein.

Orgahinweise:

– Aufgrund der Sicherheitsbestimmungen ist ein Ausweis mitzuführen!
– Parkmöglichkeiten: Parkhäuser Marienwall und Hellingstraße, Parkplatz Schlagde

Pressespiegel

Aktueller Pressespiegel mit Artikeln der heimischen Presse aus den vergangenen  Tagen und Wochen.

Weiterlesen

Stadtgespräch in Preußisch Oldendorf

v.l.n.r.: Jens Holsing, Marvin Schrodke, Iris Pfeiff, Ursula Diekmann, Achim Post, Heinrich Diekmann, Jürgen Stork, Marlotte Oestreich, Carsten Scholz, Wolfgang Stork, Christian Streich, Marko Steiner, Volker Oestreich, Georg Hegner

Für ein Stadtgespräch in lockerer Runde machte der heimische Bundestagsabgeordnete Achim Post auf Einladung der SPD in Preußisch Oldendorf Station in Bad Holzhausen. Hauptthema war der Tourismus in Preußisch Oldendorf.

Bürgermeister Marko Steiner, Christian Streich als Leiter der städtischen Touristik, Wolfgang Stork von Touristkverein und Landhotel Annelie, Jens Holsing von Holsing Vital und Jürgen Stork von der Pension Stork erläuterten bei einem Rundgang durch den Kurpark bisherige Aktivitäten und weitere Planungen für den Tourismus.

Weiterlesen

„MT-Stadtgespräch zur Bundestagswahl 2017“

Foto: U. Grannemann/SPD Hille

Am vergangenen Sonntag ging es an der Eickhorster Mühle um die Bundestagswahl. Dort sich die Bundestagskandidaten den Fragen der MT-Journalisten und interessierten Gästen beim „MT-Stadtgespräch“.

Bericht von mt.de vom 04.09.2017

17,785 Millionen Euro für die Sanierung von Schulen in Minden-Lübbecke

Foto: Pixabay.com

Das Kommunalinvestitionsprogramm des Bundes fördert finanzschwache Kommunen. Ziel ist es, Kommunen bei der Überwindung ihrer Investitionsrückstände zu helfen. Über 1,1 Milliarden Euro bzw. 32,2 Prozent der Bundesfördermittel fließen nach NRW – und davon rd. 17,8 Millionen Euro in den Mühlenkreis.

Die Mittel aus dem Bundeshaushalt bringen dringend erforderliche Sanierungen an Schulen voran. Gefördert werden sollen Investitionen in die Sanierung, den Umbau, die Erweiterung und in Ausnahmefällen auch den Ersatzneubau von Schulgebäuden. Dazu gehören auch Schulsporthallen, Außenanlagen und Mensen, Arbeits- und Werkstätten sowie Labore. Weiterlesen